Deutscher Engagementpreis 2017 – Bürgerwerke eG wurden in Berlin ausgezeichnet

Am 5. Dezember 2017, dem internationalen Tag des Ehrenamtes, verlieh das Bündnis für Gemeinnützigkeit den Deutschen Engagementpreis an sechs herausragende Preisträgerinnen und Preisträger.

Über 500 geladene Gäste, darunter viele Nominierte und Ausrichter von Engagementpreisen sowie prominente Laudatorinnen und Laudatoren feierten im TIPI am Kanzleramt. In der Kategorie „Leben Bewahren“ wurden die Bürgerwerke eG ausgezeichnet – zu deren Gründungsmitgliedern die Energiegenossenschaft Starkenburg zählt.

Die ARD-Moderatorin Pinar Atalay geleitete die Gäste charmant durch einen Abend mit vielen ermutigenden und berührenden Geschichten. Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley lobte in ihrer Eröffnungsrede die rund 31 Millionen Engagierten in Deutschland. Auch die Auftritte von Künstlern wie Martin Reinl mit Hund Wiwaldi oder Georgette Dee & Terry Truck machten den Abend zu einem großen Fest des Engagements.

Nach der imposanten Lasershow von Nikolay Matev erhielten die Bürgerwerke für den Aufbau einer bundesweiten Energiegenossenschaft den Deutschen Engagementpreis 2017 in der Kategorie “Leben bewahren”. Aus Solar-, Wind- und Wasserkraft produzieren Bürgerinnen und Bürger grünen Strom für ihre Mitmenschen. Dieses nachhaltige und regionale Handeln lobte die Schauspielerin Marie-Luise Marjan in ihrer Rede.

„Mit den Bürgerwerken kann jeder Teil der Energiewende werden und die Kraft aus Sonne, Wind und Wasser nutzen, um sich selbst und die Gesellschaft zu versorgen.“ Seit vier Jahren setzt die Gemeinschaft der Bürgerwerke ihre Version einer erneuerbaren, regionalen und unabhängigen Energieversorgung in Bürgerhand erfolgreich in die Tat um. Bereits 75 Energiegenossenschaften mit über 12.000 engagierten Mitgliedern aus ganz Deutschland sind Teil der Bürgerwerke. Diese starke Gemeinschaft ermöglicht Projekte, die für den Einzelnen vor Ort nicht möglich sind – beispielsweise die lokale Lieferung des selbst erzeugten Ökostroms.

Seit 2014 versorgen die Bürgerwerke als bundesweiter Ökostromversorger Haushalte und Unternehmen mit Bürgerstrom aus Solar-, Wind- und Wasserkraft, der ausschließlich in Deutschland produziert wird. Jeder kann durch die Beteiligung an Bürgerenergieanlagen oder durch den Bezug von Bürgerstrom Teil dieser Bewegung werden und die eigene Energieversorgung mitgestalten. Das Besondere: Die Wertschöpfung bleibt bei den lokalen Energiegenossenschaften, die damit vor Ort neue Projekte für die Energiewende und für den Klimaschutz starten.