Klimaschutz-Erfolgsstorys aus Hessen – Beispielhaftes Projekt der Energiegenossenschaft Starkenburg wird vorgestellt

Das Hessische Umweltministerium gibt in einer neu erschienen Broschüre Einblicke in die engagierte Klimaschutzarbeit von Kommunen und weiterer wichtiger Akteure. Dazu gehören auch Energiegenossenschaften. Ein vorgestelltes „Best Practice Beispiel“ ist ein Schulprojekt der Energiegenossenschaft Starkenburg (ES) in Wald-Michelbach. Die Photovoltaikanlage auf der Mensa des dortigen Schulzentrums ist seit 2011 in Betrieb.

Mit SolarSTARK 3 hat die ES schon früh Schulen als wichtigen Ort für Klimaschutzmaßnahmen identifiziert und das in einer Zeit, als die „Fridays-for-future-Bewegung” noch lange nicht erfunden war. Die Absicht der ES bestand schon damals darin, Klimaschutz in Theorie und Praxis mit einem pädagogischen Konzept  zu verbinden. Daher wurde auch vereinbart, dass die Eugen-Bachmann-Schule und das Überwald-Gymnasium  von der ES eine direkte jährliche Bonuszahlung erhält, wenn das Thema PV regelmäßig Eingang in den Schulunterricht findet.

Jetzt – 8 Jahre später – ist dieser Ansatz wieder moderner denn je. Mit SolarSTARK 24 wird an der Bensheimer Geschwister-Scholl-Schule an diesen Gedanken erneut angeknüpft. Hier entsteht aktuell eine weiteres Schulprojekt der ES. Bei diesem Vorhaben begleitet eine Schulklasse sogar den kompletten Realisierungsprozess.

Die Broschüre des Landes Hessen ist hier verfügbar ->

Print Friendly, PDF & Email