Rekord bei Stromproduktion – Halbjahresbilanz der Starkenburger fällt positiv aus

Die ersten 6 Monate des Jahres 2019 waren für die Energiegenossenschaft Starkenburg überaus erfolgreich. Bei der Stromerzeugung konnte man in allen drei Sparten der Erneuerbaren Energien zulegen. Sonne, Wind und Biomasse brachten es auf insgesamt 12,8 Mio. kWh. Rund 1 Mio. kWh mehr als im Vorjahreszeitraum. Grund dafür war der Anlagenzuwachs bei den PV-Anlagen, günstige Witterungsverhältnisse bei Wind und im Bereich Biogas weiterhin eine hohe Prozessstabilität.

Bei der Detailbetrachtung zeigt sich, dass vor allem der deutliche PV-Ausbau mit einer Ertragssteigerung von knapp 600.000 kWh zu Buche schlägt. Ein sattes Plus von 100%. Mittlerweile verfügt die ES über eine Anschlussleistung von 2.375 kWp . Weitere 280 kWp stehen kurz vor dem Netzanschluss.

Bei der Windenergie gab es witterungsbedingt einen Ertragszuwachs von rund 450.000 kWh zu verzeichnen.

Die Biogasanlage in Lorsch bleibt weiterhin auf einem stabilen Ertragsniveau.

 

Stromerzeugung
1-6 2019

in kWh

Stromerzeugung
1-6 2018

in kWh

Zuwachs 2019

in kWh

in %

Photovoltaik

1.198.983

597.404

+601.579

+100,7

Wind

10.057.215

9.605.726

+451.489

+4,7

Biogas

1.551.872

1.534.938

+16.934

+1,1

Summe

12.808.070

11.738.068

+1.070.002

+9,1

Print Friendly, PDF & Email