Reservierungen für Bürgerwindpark HeiKe ab sofort möglich

Seit mittlerweile drei Jahren wird in Heppenheim über die Möglichkeiten der lokalen Windenergienutzung diskutiert. Es gibt im Bereich Kesselberg/ Heiligenberg einen geeigneten Standort, der sich nach Ansicht der Energiegenossenschaft Starkenburg zur Realisierung eines Bürgerwindparks anbietet. Damit könnte die allseits geforderte Energiewende vor Ort Wirklichkeit werden.  Mit diesem Reservierungsformular können ab sofort Bürger ihr Interesse für die  Beteiligung an diesem Klimaschutzprojekt bekunden. Die Energiegenossenschaft Starkenburg folgt damit ihrem Motto: “Wer auf ein Windrad schaut, der soll auch den Nutzen haben”.

Grundsätzlich soll die Investition für 2-3 Windenergieanlagen am Standort Heiligenberg/ Kesselberg über eine umfassende Bürgerbeteiligung realisiert werden.

 Diese unverbindliche Reservierung, dient zunächst dazu, das Finanzierungskonzept für den Bürgerwindpark HeiKe konkretisieren zu können und gleichzeitig als Dokumentation des  Interesses der Bürger an diesem Klimachutzprojekt, mit dem die allseits geforderte  Energiewende vor Ort neue Impulse bekommen würde.

 Das Projekt “HeiKe” befindet sich derzeit noch in der Entwicklungsphase und wird nicht vor dem Jahr 2014 umzusetzen sein. Voruntersuchungen haben aber ergeben, dass der Standort grundsätzlich für die Windenergienutzung gut geeignet ist. Der Bereich ist daher bereits als Vorrangfläche ausgewiesen.

 Alle erforderlichen Grundstücke für den Bürgerwindpark befinden sich in kommunalem Eigentum. Die Energiegenossenschaft Starkenburg bemüht sich seit geraumer Zeit bei der Stadt Heppenheim intensiv um die Anpachtung dieser Flächen. Bislang leider noch ohne Erfolg.

 Der Abschluß eines Pachtvertrages mit der Stadt Heppenheim ist der zentrale Baustein zur Umsetzung dieses Bürgerwindparks.