SolarSTARK 32 entsteht in Lampertheim- Kanu-Club zapft die Sonne an

Schon lange haben die Verantwortlich des Vereins mit dem Bau einer PV-Anlage geliebäugelt. Es war auch daran gedacht ein solches Projekt alleine zu stemmen. Doch zunächst galt es das Hallendach zu sanieren, was den finanziellen Handlungsspielraum danach deutlich einschränkte. Die gelungenen Beispiele mit Vereins-PV-Projekten aus dem benachbarten Bürstadt (SolarSTARK 18 und 21) brachte den Verein auf die Idee, so etwas mit der Energiegenossenschaft Starkenburg umzusetzen.

Auf dem neuen Dach des Vereinsheims entsteht nun in den nächsten Tagen eine weitere Bürgersolaranlage. Mit einer Anschlussleistung von 60 Kilowattpeak werden künftig jährlich 53.000 Kilowattstunden Strom klimafreundlich erzeugt. Knapp  26 t CO2 bleiben damit jährlich der Umwelt erspart. Die Investitionskosten belaufen sich auf rund 40.000 Euro. Vereinsmitglieder und die Bürger Lampertheims bekommen auf diesem Wege die Gelegenheit in eine saubere Geldanlage zu investieren. Wie bei jedem PV-Projekt erfolgt die Finanzierung zu 100% mit Bürgerkapital.

Die PV-Anlage ist für einen hohen Eigenstromverbrauch optimiert. Der erzeugte Sonnenstrom wird somit zunächst im Vereinsgebäude verbraucht. Lediglich der überschüssige Strom wird ins Netz eingespeist. Damit reduzieren sich die Energiekosten des Vereins dauerhaft.

Für die Starkenburger Energiegenossen geht es auch gleich mit dem nächsten Projekt weiter. So ist SolarSTARK 33 bereits in Vorbereitung. Der neue Bauhof der Stadt Bürstadt bekommt in Kürze ebenfalls ein “Sonnendach”.