Bild der Energiegenossenschaft Starkenburg prämiert – “Gute Ute” hat gewonnen

Es zählt zu den meistverwendeten Bildern in Sachen Bürgerenergiewende. Unser Photo der “Guten Ute” wurde im Laufe der letzten Jahre in zahllosen Publikationen, Broschüren verwendet.

In ganz besonderer Weise drückt dieses Bild symbolisch die Energiewende von unten aus. Menschen aller Altersgruppen versammeln sich gut gelaunt auf einer Wiese im Odenwald am Fuße ihres Bürgerwindrades. Gemeinsam haben sie es geschafft mit der „Guten Ute“ ein Zeichen zu setzen und ihren Beitrag zur Energiewende zu leisten. Nun ist die Aufnahme als Bild des Jahres 2015 beim Wettbewerb der „100% Erneuerbare Klimaregionen“ ausgezeichnet worden.

Der Wettbewerb startete unter dem Motto “Macht uns ein Bild von Sonne, Wind und Wasser”. Eine Jury hat das aussagekräftigste und schönste Gewinner-Foto ausgewählt.

Alle eingesendeten Fotos werden auf dem 100ee-Regionen Kongress am 10./11. November 2015 in Kassel präsentiert.

Das Projekt “Entwicklungsperspektiven für nachhaltige 100%-Erneuerbare-Energie-Regionen in Deutschland” (100ee-Regionen) identifiziert, begleitet und vernetzt Regionen, Kommunen und Städte, die ihre Energieversorgung auf lange Sicht vollständig auf erneuerbare Energien umstellen wollen (100ee-Regionen). Derzeit gibt es bereits über einhundertdreißig Landkreise, Gemeinden, Regionalverbünde und Städte in Deutschland, die dieses Ziel verfolgen und es werden immer mehr. Das Projekt unterstützt engagierte Akteure in den Regionen durch Kommunikations-, Transfer- und Vernetzungsleistungen.

Die Energiegenossenschaft Starkenburg gehört mit ihrem Bürgerwindrad im Odenwald übrigens zu den Pionieren der Bürgerwindenergie. Seit neustem kann der hier erzeugte Ökostrom über den Verbund der Bürgerwerke eG aus der Anlage direkt an Bürger vor Ort geliefert werden.