Großes Interesse an Baustellenbesichtigung bei SolarSTARK 17 am 4. Mai 2018

Reger Betrieb herrschte bei der Baustellebesichtigung auf dem Windhof. Hier entsteht zur Zeit die größte Bürgersolaranlage im Kreis Bergstraße. Rund 40 Menschen aus Fürth und Umgebung waren an diesem sonnigen Abend der Einladung der ES gefolgt, darunter auch Bürgermeister Volker Oehlenschläger mit Vertretern der kommunalen Gremien.

Projektleiter und ES-Vorstand Georg Schumacher informierte ausführlich über den Stand der bisherigen Aktivitäten. Anfang Juni ist die Inbetriebnahme der Anlage geplant.

Das mittlerweile siebzehnte Solarprojekt der Energiegenossen wächst momentan in Fürth heran. Im Ortsteil Kröckelbach entsteht auf den Dächern eines landwirtschaftlichen Betriebes mit rund 3.800 Quadratmetern die mit Abstand größte je errichtete Bürgersolaranlage im Kreis Bergstraße. Mit knapp 600.000 Kilowattstunden wird die jährliche Ausbeute an klimaneutralem Sonnenstrom beziffert. 13 Dächer werden mit insgesamt rund 2.800 PV-Modulen bestückt.

Das Investitionsvolumen für „SolarSTARK 17“ beläuft sich auf rund 650.000 Euro. Die ES wird diese Summe – wie bei allen bisherigen Solaranlagen –  zu 100% mit Eigenkapital stemmen. Gemäß der Beteiligungsphilosophie der Starkenburger, sind dabei vor allem die Bürger der Standortkommune eingeladen mitzumachen und von den Stromerlösen 20 Jahre lang finanziell zu profitieren.
Die anwesenden Bürger zeigten sich sehr interessiert an dem Projekt und so war das vorgehaltene Informationsmaterial im Nu vergriffen.

Vorstand Georg Schumacher zeigte sich zufrieden mit der Veranstaltung: “Der Wunsch die Energiewende zu unterstützen ist in der Bevölkerung nach wie vor ungebrochen. Es ist immer wieder erstaunlich was Bürger gemeinsam hinbekommen, wenn sie sich zusammenschließen.