Lärmfeuer am „Greiner Eck“

Windrad wird am 24. März zur Leuchtfackel: Die sogenannten Lärmfeuer zählen zu den alljährlichen Ritualen, die auf den Höhenzügen des Odenwaldes mit Hingabe gepflegt werden.

Dieses Brauchtum geht auf alte Zeiten zurück, in denen man sich im Gefahrenfall über die Hügelketten hinweg mittels Feuerschein warnte. Gewissermaßen eine analoge Nachricht für eine „Whatsapp-Gruppe“.

In heutiger Zeit hat das Lärmfeuer Eventcharakter und bietet willkommene Gelegenheit für gemeinsame Lagerfeuerromantik garniert mit deftiger Hausmannskost.

Am Samstag, 24.3.2018 ist es an verschiedenen Stellen im Odenwald wieder einmal soweit und diesmal ist die Energiegenossenschaft Starkenburg sogar mit dabei. Begonnen hatte es damit, dass die Freiwillige Feuerwehr Grein – die uns so tatkräftig beim Windparkfest im vergangenen September unterstützte, auch am „Greiner Eck“ ein Lärmfeuer entzünden wollte. Da aus verschiedenen Gründen unter einem Windrad kein Funkenflug zulässig ist, war die offene Flamme somit keine Option. Letztlich kamen wir auf eine andere „zündende“ Idee. Wir werden mittels Lichtillumination ein Windrad in eine Fackel verwandeln. Für dieses – in unserer Region bisher einmaliges Spektakel – treten die gleichen innovativen Lichtkünstler in Aktion, die alljährlich die Veranstaltung „Felsenmeer in Flammen“ durchführen (Young Dimension Eventtechnik-Bürstadt).

Das Lärmfeuer am „Greiner Eck“ ist zusätzlich mit einem Fotowettbewerb verbunden. Für das schönste Bild der Windrad-Illumination winkt ein Freiflug in einem Ultraleichtflieger über den Odenwald! Bilder können per E-Mail bei der Energiegenossenschaft Starkenburg eG eingereicht werden (info@energiestark.de).

Ein bisschen echtes Feuer gibt es an diesem Abend aber doch noch. Die Freiwillige Feuerwehr Grein wird vor Ort ihren Grill anwerfen. “Brennen” wird das Windrad übrigens ab ca. 21:00 Uhr.
Das Windrad ist zu Fuß erreichbar vom Wald-Parkplatz „Kreuzschlag“ zwischen Darsberg und Grein. Der Weg ist ausgeschildert. Eine Taschenlampe kann vor alle für den Rückweg nützlich sein).

Shuttleservice der Freiwilligen Feuerwehr Grein vom Parkplatz Kreuzschlag ab 17.30 Uhr.